Neues Zuhause für DORTEX in Dortmund-Bodelschwingh

Neues Zuhause für DORTEX in Dortmund-Bodelschwingh

DORTEX, marktführender Hersteller personalisierter Etiketten, hat seinen neuen Firmensitz in Dortmund-Bodelschwingh bezogen. Das Gebäude in unmittelbarer Nähe zum Schloss Bodelschwingh ist ein weiterer Meilenstein in der Erfolgsgeschichte des Unternehmens.

Internetnutzer konnten den Baufortschritt bis zuletzt online verfolgen – nun ist das Gebäude fertiggestellt: DORTEX hat seinen neuen Firmensitz in Dortmund-Bodelschwingh bezogen. Die Zentrale am Schlosspark vereint Verwaltung, Service und Produktentwicklung an einem Standort. Auf 1.200 Quadratmetern ist nicht nur Arbeits-, sondern auch Wohnfläche entstanden. Diese fügt sich nahtlos in die Bebauung des angrenzenden Wohngebiets ein. Damit setzt DORTEX bei seinem Neubau auf ein nachhaltiges Arbeitsumfeld.

Von diesem überzeugten sich am Sonntag Vertreter aus Politik und Wirtschaft: Beim offiziellen Einweihungsfest gewährte DORTEX den circa 50 Gästen einen Einblick in seine Firmenräume und die Architektur der dreistöckigen Immobilie. Burkhard Dohmann, Geschäftsführer bei DORTEX: „Unser DORTEX-Haus ist ein folgerichtiger Schritt in der Weiterentwicklung der Firma. Damit konnten wir unsere Vision – Wohnen und Arbeiten im Grünen – ideal umsetzen.“

Thomas Westphal, Geschäftsführer der Wirtschaftsförderung Dortmund, unterstrich in einem Grußwort während der Matinée die Gegebenheiten des Standorts: „Die Besonderheit der Stadt ist sein starker Mittelstand: Dortmund ist keine Konzern-, sondern eine Mittelstandsstadt. Das Unternehmen DORTEX ist seit 31 Jahren ein starkes Beispiel dafür.“

Der Entwurf für das Firmengebäude stammt aus der Feder des mehrfach ausgezeichneten Dortmunder Architekten Marcus Patrias. Dieser legte großen Wert auf eine energieschonende, moderne Bauweise. Im täglichen Betrieb bedeutet dies für DORTEX einen geringeren Energieverbrauch und ein besseres Raumklima. Die Dämmung besteht aus Naturfaser und ist damit deutlich umweltfreundlicher als andere gängige Materialien. Patrias hat auch die Wohnstätte der Lebenshilfe „Am Schlosspark“ in direkter Nachbarschaft der neuen DORTEX-Zentrale entworfen.

Dass mit der blabla.cafe GmbH & Co. KG ein durch DORTEX gegründetes Unternehmen die Räume im ersten Obergeschoss als Web-TV-Studio nutzt, war einer der Einflussfaktoren bei der Gestaltung der Immobilie. Das entstandene Café dient auch den Mitarbeitern von DORTEX als Aufenthalts- und Arbeitsplatz. Der „Wachstumschampion 2016“ beschäftigt mittlerweile mehr als 30 Mitarbeiter.

 

Presseinformation als pdf herunterladen